Erfolgsgeschichten

Azubis berichten von ihren MEDIMAX Jobs

Für welche Ausbildung entscheide ich mich? Und wenn ich mich für einen Beruf entschieden habe kommt die große Frage, wo beginne ich meine Ausbildung?

Diese Frage stellt sich sicherlich jeder, und das habe ich auch getan.

Nach einer ersten Fehlentscheidung brach ich meine erste Ausbildung mit der Erkenntnis „Ich brauche den Kontakt zu Menschen!“ ab.

Warum ich mich letztendlich für MEDIMAX entschieden habe? Weil hier der Mensch das Entscheidende ist. Es fängt damit an, dass sich hier alles um den Kunden dreht. Mein Job ist es den Menschen zu helfen, den Menschen zur Seite zu stehen und ich denke auch, die Menschen glücklich zu machen.

Ein weiterer Punkt, der mich voll und ganz überzeugt hat, ist das Team und bei MEDIMAX ist Team ein ganz großes Thema. Alleine vor Problemen zu stehen, habe ich während meiner Ausbildung nicht erlebt. Hier wird jedes Problem gemeinsam angegangen, selbst wenn es sich bei dem Problem um eine für mich kaum lösbare Hausaufgabe handelte - zusammen packt man das.

Ich war während meiner Ausbildung im Bereich Weiße Ware tätig, das bedeutet ich kenne mich mit sämtlichen Geräten aus, die den Haushalt leichter machen oder vielleicht ihn einfach technisch etwas aufhübschen. Braucht der Kunde eine neue Waschmaschine, einen ansprechenderen Wasserkocher, einen Kaffeevollautomaten oder einen neuen Staubsauger bin ich seine Ansprechpartnerin.

Die Produktkenntnisse bekam ich auf verschiedenen Schulungen oder meist auch durch „learning by doing“. Wie viel Bar Pumpendruck hat die Kaffeemaschine? Welche Innovationen gibt es im Bereich Waschmaschinen? Ist die Saugleistung abhängig von der Wattzahl? Mit den Antworten auf diese und viele weitere Fragen, helfe ich meinen Kunden jeden Tag weiter.

Ich habe gelernt, wie man das optimale Verkaufsgespräch führt, welche Fragen die Entscheidenden sind und wie ich erfolgreich zum Kaufabschluss komme.

Ich war bei der Gestaltung der Warenpräsentation selber tätig, habe gelernt wie ich die Ware richtig platziere, wie man Warenposten baut und was eine Preisleiter ist.

Am Ende meiner Ausbildung hatte ich das Wissen und das Können, um selbstständig den Verkauf durchführen zu können. Ich wusste wie ich einen Bezugspreis errechne, was eine Handelspanne ist und welcher Verkaufspreis am Ende am Produkt stehen muss, damit ich genügend Gewinn erziele.

Das alles und noch einiges mehr lernte ich während meiner Ausbildung bei MEDIMAX und ich bin froh, diesen Schritt für mich gemacht zu haben.

Seit diesem Jahr habe ich erfolgreich die Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau beendet und MEDIMAX ermöglicht mir jetzt, Karriere zu machen.

Hey, mein Name ist Yannick und ich mache meine Ausbildung im MEDIMAX Kempen. Ja und was soll ich sagen?

An dem Punkt wo ihr gerade steht, stand ich damals auch mal. Die ganzen Überlegungen, was man wohl mal werden will. Jetzt bin ich im 3. Lehrjahr. Ich erzähl euch einfach mal was und vielleicht hilft es euch ja ein bisschen :)

Also, ich arbeite eigentlich hauptsächlich in der PC/Multimedia Abteilung. Und viele von euch da draußen denken bestimmt, als Verkäufer räumt man ein paar Regale ein und das war´s, aber das war´s noch lange nicht. Ja man räumt natürlich auch die neue Ware ein, das stimmt, aber da fängt es schon an. Wie präsentiere ich die neue Ware ansprechend für den Kunden? Wie kalkuliere ich den Preis und all so Kleinigkeiten. Außerdem bieten wir eine umfassende Beratung für den Kunden, sodass er zu jedem seiner Probleme eine passende Lösung bekommt.

Aber was mir besonders an MEDIMAX  gefällt, womit wir uns meiner Meinung nach auch von vielen Konkurrenten abgrenzen, ist das Familiäre. Die Kollegen stehen einfach hinter einem und man fühlt sich wie in einer kleinen Familie. Ich meine selbst mit meinem Chef verstehe ich mich sehr gut und er ist immer für mich da.

Wenn du also Spaß an der Ware hast, sei es das iPhone, der hochauflösende 4K Fernseher, der neueste Kaffee Vollautomat oder die smarte Miele Waschmaschine und gerne mit Menschen zu tun hast, dann bist du bei uns echt richtig.

Ich habe damals selbst mit einem Praktikum hier im Markt angefangen. Also schau doch einfach mal vorbei. Wir beißen nicht ;)

Im Sommer 2013 bewarb ich mich als Jahrespraktikant bei MEDIMAX Nettetal. 

Da ich zu dem Zeitpunkt noch nicht genau wusste, was ich machen wollte, war das die perfekte Möglichkeit um herauszufinden, ob die Arbeit in einem Elektrofachmarkt zu mir passt.

Während dieses einjährigen Praktikums wurde ich wie ein „Azubi“ behandelt, was mir die Chance gab, zu sehen ob die Ausbildung etwas für mich ist. Ich habe in diesem Jahr eine Menge gelernt und konnte für mich persönlich feststellen, dass der Beruf und die Branche perfekt zu mir passen, da ich gerne mit Menschen arbeite und mich sehr für elektronische Produkte interessiere. Durch meine Leistungen konnte ich meinen Chef überzeugen, sodass mir eine Ausbildung als Verkäufer angeboten wurde, die ich natürlich gerne annahm.

MEDIMAX hat nicht nur auf meine Bewerbung geschaut, sondern gab mir in diesem Jahr die Chance, mich selbst zu entfalten und zu zeigen, was alles in mir steckt.

Durch den guten Mix aus erfahrenen und jungen Kollegen entsteht ein sehr angenehmes Arbeitsklima, das jedem ermöglicht, sich schnell und leicht einzuleben. 

Das MEDIMAX-Team unterstützte mich während der ganzen Zeit, egal ob ich im Markt Hilfe brauchte oder beim Lernen. Jederzeit stehen die Kollegen hinter einem und sorgen dafür, dass man sich als Azubi wohlfühlt.

Warum ich nach der Schule bei MEDIMAX angefangen habe? Weil ich einen sicheren Ausbildungsplatz mit fairen Rahmenbedingungen wollte. Mit einer Vielzahl von Arbeits- und Einsatzmöglichkeiten und einem soliden Ausbildungsplan.

Warum ich froh bin, mich für MEDIMAX entschieden zu haben? Weil ich jeden Tag mit dem Gefühl zur Arbeit gehe, gebraucht zu werden und Teil eines Teams  zu sein. Als Verkäuferin gebe ich außerdem nicht einfach nur Ware raus, sondern komme ständig in Kontakt mit Menschen. Ich berate, erkläre und empfehle. Nach meiner Ausbildung erwarten mich individuelle Fortbildungsmöglichkeiten – beispielsweise zur Fachberaterin.

Ich genieße das familiäre Umfeld bei MEDIMAX. Ich weiß, egal was ist, ich habe Kollegen und Vorgesetzte, an die ich mich wenden kann und die mich motivieren. Dieser Teamgeist endet nicht mit dem Kassenschluss, sondern geht darüber hinaus.

Ausbildung bei MEDIMAX bedeutet für mich: Eigenständiges Arbeiten, Verantwortung übernehmen und kompetente Kundenberatung. Fehler sind erlaubt und bei Fragen kann ich mich jederzeit an meine hilfsbereiten Kollegen wenden. Warum MEDIMAX? Abwechslungsreiche Arbeit, gute Aufstiegsmöglichkeiten und ein starkes Team!

Folgen Sie MEDIMAX
Xing LogoFacebook LogoKunuu Logo